Aktuelle Nachrichten
Senden mitgestalten und Profil schärfen

SPD-Ortsverein Senden diskutierte mit Bürgermeister Täger

In geselliger Atmosphäre trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Senden am vergangen Mittwochabend (06. Juni) bei Niemeyers 1886 zur Jahreshauptversammlung. Zu Beginn wurden Delegierte für Parteitage und Konferenzen im Kreis Coesfeld gewählt. Als Gast berichtete Bürgermeister Sebastian Täger über aktuelle kommunalpolitische Themen. Nach einem gemeinsamen Essen diskutierten die Sozialdemokraten intensiv über Themen wie bezahlbaren Wohnraum, ärztliche Versorgung, Mobilität und Verkehrssituation in Senden sowie das Schloss. Der Vorsitzende Jan-Peter Klingelhöfer resümierte: „Die SPD in Senden wird weiterhin soziale Aspekte in unserer Gemeinde betonen und die Debatten durch eigene Ideen aktiv mitgestalten.“ Man freue sich auf weiteren Austausch untereinander und v.a. mit Bürgern. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Sabine Pillath-Günthner geehrt (Urkunde nahm ihr Mann Christian Günthner stellvertretend entgegen) und es konnten die beiden Neumitglieder Gisela Fabian-Hömberg und Andrea Bogun begrüßt werden. Abschließend gab es Berichte des Vorstands, einen Rückblick auf die Wahlkämpfe und gemeinsame Aktivtäten des vergangenen Jahres sowie einen Ausblick auf anstehende Planungen.

(v.l.n.r.) Christian Günthner, Jan-Peter Klingelhöfer, Gisela Fabian-Hömberg, Andrea Bogun, Sebastian Täger / Foto: Louis Reusch

 

Diskussion der Mitglieder des SPD-Ortsvereins Senden mit Bürgermeister Täger (Mitte). Die Leitung der Sitzung hatte der Vorsitzende des Ortsvereins Jan-Peter Klingelhöfer (2.v.r.) / Foto: Louis Reusch

 

Kategorien: Aktuelles, OV Senden | Stichwörter: , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.