Aktuelle Nachrichten
6. Sommerfest OV Senden

Geselligkeit und Positionierung – das war wieder das Motto des mittlerweile 6. Sommerfestes des SPD-Ortsvereins Senden am vergangenen Samstag (25.08.) im Hofcafé Grothues-Potthoff. Zunächst begrüßte der Vorsitzende Jan-Peter Klingelhöfer die etwa 25 Anwesenden und freute sich über das neue Mitglied Christian Kaisler. Ihm überreichte er das Parteibuch und eine Rose. „Schön, dass du bei uns bist. Du konntest sicherlich ohne rotes Parteibuch schlecht schlafen“. Nach Kaffee und Kuchen wurde es etwas offiziell. Zunächst dankte Klingelhöfer dem anwesenden Dominik Schwan für seine geleistete Arbeit im Gemeinderat. Er versicherte als sein Nachfolger im Amt daran anzuknüpfen und jederzeit ansprechbar zu sein. Danach stellte sich Felix Höppner, der neue Geschäftsführer der SPD in den Kreisen Coesfeld / Borken, mit ein paar Worten vor. Der Ortsverein Senden habe ihn als Erstes angesprochen. Er freue sich auf die kommenden Aufgaben und sei durch seine vorherige Funktion im Regionalrat bereits mit dem Kreis Coesfeld etwas vertraut. Mit der Europawahl im kommenden Jahr und der Kommunalwahl 2020 stünden wichtige und richtungsweisende Wahlen vor der Tür. Ebenso wichtig sei aus seiner Sicht der Erneuerungsprozess der Partei. Hierzu soll die Diskussion sowohl innerhalb der Partei, als auch mit den Bürgerinnen und Bürgern gefördert werden. Die Sendener Sozialdemokraten konnten als „besonderen Gast“ Sarah Weiser, die gemeinsame Europakandidatin aus dem Münsterland, gewinnen. Die 24-jährige betonte, dass die SPD die Europapartei sei. Besonders zentral ist für Weiser ein soziales und solidarisches Europa. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit seien in vielen Teilen Europas gefährdet. Daher sei es umso wichtiger, in den Dialog mit den Menschen vor Ort und für das „Europa des Friedens“ einzutreten. Das aktuell entwickelte Wahlprogramm will diese Aspekte betonen. Klingelhöfer signalisierte – verbunden mit einem kleinen Geschenk – Unterstützung: „Wir sind mit Europapolitik vertraut und freuen uns, gemeinsam für deine junge Stimme zu werben“. Anschließend ging es eifrig und bei guter Laune in kleinen Gruppen zur traditionellen SpielGolf-Runde. Bester Golfer mit 47 Schlägen war dieses Jahr Christoph Brust, der einen bunten Präsentkorb überreicht bekam. Zum Abendessen fuhr die Gruppe zu einem Grillbuffet zum Kranencamp weiter. In gemütlicher Runde wurden „Dönekes“ erzählt, laut einhelliger Meinung „gut gegessen“ und über Kommunales diskutiert. Das Sommerfest klang mit einem Hinweis auf das kommende Sonntagsgespräch der SPD in Senden am 09. September um 10 Uhr bei Hotel Niemeyers 1886 zum Thema „Nitrat im Wasser?“ aus.

 

(v.l.n.r.): Lambert Lonz (Vorsitzender Gemeindeverband), Carsten Rampe (Vorsitzender Kreistagsfraktion), Christian Kaisler (Neumitglied), Jan-Peter Klingelhöfer (Vorsitzender OV Senden), Sarah Weiser (Europakandidatin), Felix Höppner (Geschäftsführer Unterbezirk Coesfeld), Ludger Janning (Vorsitzender OV Ottmarsbocholt), Dominik Schwan (ehemaliges Ratsmitglied).

 

Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Gemeindeverband, OV Senden | Stichwörter: , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.