Aktuelle Nachrichten
Einsatz für soziale Gerechtigkeit

Senden sozial gestalten – so lässt sich die Motivation der Sendener Sozialdemokraten beschreiben. Knapp 20 Mitglieder – manche erst seit dem letzten Jahr dabei – der SPD in der Gemeinde Senden trafen sich zu einer Tagung im Hotel Clemens-August in Davensberg am vergangenen Samstag (02.02.2019). Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des SPD-Gemeindeverbands Lambert Lonz, wurden aktuelle inhaltliche und strukturelle Fragen aus der Bundes- und Landespolitik sowie Entwicklung der Partei diskutiert. Die Moderation übernahm Felix Höppner, der Geschäftsführer des SPD-Unterbezirks Coesfeld. Ein Mitglied betonte, dass es wichtig sei, „Leuchttürme zu setzen“. Schwerpunktmäßig ging es um kommunalpolitische Themen. Fraktionsvorsitzender Achim Peltzer versprach, eine verlässliche Politik im Sinne der Sendener Bürger beizubehalten. Der Vorsitzende des Ortsvereins Senden Jan-Peter Klingelhöfer betonte, dass vor allem der Dialog mit Bürgern und Vereinen vertieft werden soll. Die Sozialdemokraten wollen für soziale Gerechtigkeit eintreten. Auch in Senden wohnen Menschen, die von ihrer Arbeit nicht leben können. Ebenso ist der gesellschaftliche Zusammenhalt ein Kernanliegen. Angesichts der kommenden Europawahl betonen die Sendener Sozialdemokraten die Bedeutung Europas. „Wir wollen ein friedliches und soziales Europa“, so der Tenor. „Europa ist die Antwort“ lautet das Motto der Partei. Gleichzeitig fängt Europa im Kleinen an. So wirkt sich Europapolitik auch in einer Kommune wie Senden aus. Mit Sarah Weiser, der Kandidatin für das Münsterland, die bereits letztes Jahr zweimal in Senden war, wolle man „Seit an Seit“ für dieses Ziel eintreten.

Kontakt zur SPD in der Gemeinde Senden: gemeindeverband@spd-senden-westfalen.de

Zu einem intensiven Austausch über aktuelle politische Fragen trafen sich Mitglieder des SPD-Gemeindeverbands Senden in Davensberg.

 

Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Archiv, Gemeindeverband, OV Bösensell, OV Ottmarsbocholt, OV Senden | Stichwörter: , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.